BICOM – Bioresonanztherapie

Trotz unseres großen Wohlstandes gibt es heute immer mehr Zivilisationkrankheiten bei unseren Haustieren. Da finden sich jetzt Diabetes und Arthrose, Herzinsuffizienz und Leberprobleme usw. Allem voran schreiten inzwischen die Allergien, die rasant zunehmen.

Woher kommt das alles und was kann ich als verantwortungsvoller Tierbesitzer tun, werden Sie sich fragen. Ein Gespräch in meiner Praxis kann Ihnen Ihre Fragen beantworten und „Licht ins Dunkel“ bringen.

Es gibt viele Möglichkeiten, naturheilkundliche Therapien durchzuführen, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Eine davon ist die Bioresonanz-Therapie mit dem BICOM optima.

Mit einem speziellen Diagnose- und Therapieverfahren werden in der Bioresonanz-Therapie neueste Erkenntnisse aus der Quanten- und Biophysik zur Anwendung gebracht. Im Diagnoseverfahren wird getestet, welche Belastungen (Krankheiten, Parasiten, Vergiftungen, Schwermetallansammlungen, Übersäuerung, Elektrosmog, etc.) vorliegen.

Im Therpapieverfahren werden die ausgetesten Belastungen entsprechend behandelt. Den festgestellten Belastungen wird mit passenden Frequenzmustern begegnet. Die körpereigene Regulation kann durch die BICOM Bioresonanz-Therapie in beträchtlichem Maße unterstützt und gefördert werden.

Oft ist die Erkrankung auf gestörte Zellkommunikation zurück zu führen. Diese verändern die Zellfunktion. Veränderte Zellkommunkation können sich in unklaren Störungen des Allgemeinbefindens, Verhaltensstörungen und später auch in organischen Veränderungen und deren entsprechenden Symptomen zeigen.

Belastungen kommen auf Mensch und Tier in gleichem Maße zu: Zusatzstoffe in Lebens- und Futtermittel, Konservierungsmittel, Lock- und Farbstoffe, chemisch belastetes Trinkwasser, Umweltgifte, Elektrosmog, Abgase, Medikamente usw.
Bei vielen Tieren bringen alle diese Dinge das Faß zum Überlaufen.
Interessant dabei ist, dass bei Tieren mit dem gleichen Krankheitsbild meist völlig unterschiedliche Ursachen festgestellt werden können. Leider ist es mit den herkömmlichen Methoden aber oft nicht möglich, eben diese unterschiedlichen und individuellen Ursachen heraus zufinden.

Dauern die Belastungen an, kann das die Selbstheilungskräfte unserer Tiere überfordern oder gar blockieren. Krankheitssymptome treten dann häufig dort auf, wo bereits oft auch erb- oder rassemäßig bedingt eine Schwäche vorhanden ist.

Wenn Sie mehr zur BICOM Bioresonanz-Therapie wissen möchten, rufen Sie mich einfach an.
Oder Sie schauen einmal auf der Seite der Firma Regumed vorbei . Hier finden Sie weitere, tiefergehende Informationen über das Bicom-Gerät, die Wirkungsweise und anderes mehr.
Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und deshalb auch noch nicht anerkannt.