55. Internationaler BICOM Kongress

Internationaler Kongress des Internationalen Medizinischen Arbeitskreises BICOM Resonanz-Therapie vom 01. bis 03. Mai 2015 in Fulda

Motto: Bioresonanz – genial einfach – einfach genial

Vorträge – Schwerpunkte – Referenten:

  • Begrüßung und Eröffnung
    Hans Brügemann, Gründer und Leiter Regumed und Hermine Brügemann, Geschäftsführerin Regumed
  • Ganzheitsmedizin als naturwissenschaftliches Weltbild
    Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Steffen Schulz, Berlin, Deutschland
  • Neues aus Forschung und Praxis
    Hans Brügemann
  • Erreger und Gifte – ein gefährliches Zusammenspiel
    Testung und Therapie von kombinierten Belastungen
    Dr. med. Jürgen Hennecke, Aachen, Deutschland
    Simone Maquinay, Bicom Therapeutin, Aachen, Deutschland
  • Behandlungen Hamerscher Herde (zerbraler Imprints) mit dem PowerApplikator und dem Erweiterungsmodul 1
    Marcel Riffel, Heilpraktiker, Ostfildern, Deutschland
  • Behandlung von RIsikoschwangerschaften mit dem BICOM
    Dr. Esra Kirsever, Fachärztin für Geburtshilfe, Istanbul, Türkei
  • BICOM Schröpftherapie – auch als Diagnoseverfahren einsetzbar
    Norbert Lindner, Heilpraktiker, Zeuthen, Deutschland
  • Verknüpfung von körperlichen Symptomen mit einzelnen Zähnen
    Christiane Herrmann, Heilpraktikerin, Berlin, Deutschland
  • Bioresonanz in der Implantologie
    Dr. med. dent. Matthias Arnold, Zahnarzt, Prien, Deutschland
  • Chronische Entzündungen und die Bedeutung der Milieuregulierung
    Iris Fischer-Röhrs, Tierärztin, Steyerberg, Deutschland
  • Antibiotikaresistenz und Bioresonanzmethode
    Alexander A. C. Rijsberman, Dipl. Naturarzt, Baar, Schweiz
  • Virale und bakterielle Erkrankungen: Veränderungen des Blutes im Dunkelfeld unter Einsatz der Bioresonanz
    Irene Kolbe, Heilpraktikerin, Hannover, Deutschland
  • Schnellere und effektivere Behandlungen mit einer spezifischen BICOM-Schröpftherapie
    z. B. bei Bandscheibenvorfällen, Krebserkrankungen, etc.
    Dr. Sinan Akkurt, Izmir, Türkei
  • Hashimoto-Thyreoditis: Neue Aspekte in Diagnostik und Therapie
    Dr. med. Sabine Rauch, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Simlangsdalen, Schweden
  • Ideopathische Zystitis am Beispiel von Hund und Katze
    Dr. med. vet. Helga Oberwittler, Radolfzell, Deutschland
  • Welche Rolle spielt das lymphatische System bei der Behandlung chronisch kranker Patienten
    Bettina Decher, Heilpraktikerin, Frankfurt, Deutschland
  • Herausragende Erfolge bei der Behandlung des Restless-Legs-Syndroms
    Dr. med. Michael Wagner, Facharzt für Allgemeinmedizin, Villingen-Schwenningen, Deutschland
  • Kongress-Workshop: Der Darm, das intelligente Wesen
    Dr. med. Wolfgang Rohrer, Schweiz
    Thematik:
    – interessante neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum sogenannten „Bauchhirn“
    – daraus resultierende therapeutische Konsequenzen in der BICOM Therapie

 

 

Tierkommunikation

Basisseminar Telepathische Kommunikation mit Tieren
in Pfungstadt am 21. und 22. Februar 2015
mit Monika Jaeger

Schwerpunkte:

  • Grundzüge der telepathischen Kommunikation mit Tieren
  • welche Ebenen der Verständigung sind möglich
  • wie kommunizieren Tiere
  • wie können sie uns verstehen
  • was für Möglichkeiten haben wir, ihre Botschaften wahrzunehmen
  • was hindert uns daran, ihre Mitteilungen und ihr emotionales, geistiges und seelisches Erleben zu verstehen

Monika Jaeger nahm 1998 Ihre Ausbildung bei Penelope Smith auf, Amerikas weltbekannter Spezialistin für telepathische Kommunikation, und durfte Ihre Fähigkeiten zur Kommunikation seitdem durch die Begleitung aller Seminare in Deutschland sowie eines Besuches in Kalifornien schulen und erweitern. Seit 2001 führt sie Beratungsgespräche mit Tieren durch, gibt Ihr Wissen in Kursen weiter, bildet unterdessen selbst Tierkommunikatoren aus und durfte bereits vielen Menschen und ihren Tiergefährten hilfreich zur Seite stehen, Sie lässt die Leute wissen, dass sie einen Partner im Leben finden können sehr einfach.

cdVet Kongress „Illusion Tierernährung“

cdVet – Kongress Ratingen 6. – 7. Dezember 2014

Schwerpunkte:

  • Antibiotika natürlich vermeiden
    Dozent: Clemens Dingmann
  • Synthetische Nährstoffe und deren Folgen in der Tierernährung
    Unterschiede in der Aufnahme von synthetischen und natürlichen Nährstoffen, Vitamine, etc.
    Dozentin: Tierärztin Katrin Knecht
  • Analytik für den Therapeuten – Beispiel: Wurm-Monitoring
    Dozentin: Julia Larissa Back, THP und Diagnostik-Labor
  • Die Haut – das größte Entgiftungsorgan
    Dozentin: Tierärztin Katrin Knecht
  • Synergieeffekte der Horizontaltherapie in Verbindung mit der Verfütterung von Kräutern
  • BARFEN pro & contra bei der Katze
    Dozentin: Tierheilpraktikerin Sandra Haas
  • Die Gesundheit liegt im Darm
    Dozentin: Tierphysiotherapeutin Claudia Damrich
  • Verdauung Hund / Katze
    Mythos Fleisch- und Allesfresser

Erste Hilfe am Hund

Seminar in Eberstadt beim ASB

Referent: Dieter Stockinger

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Erste Hilfe – Allgemeines, Erste-Hilfe-Koffer, Wundreinigung und Desinfektion, Allgemeines Vorgehen, Transport
  • Verletzungen – kleinere Verletzungen der Haut, Schürfwunden, Schnitt- und Rissverletzungen, Stich- und Bissverletzungen, Fremdkörper, Pfotenverletzungen
  • Verletzungen am Kopf, Brustkorb oder Bauchraum und deren Versorgung, Knochenbrüche
  • Was tun bei Schock und Kreislaufproblemen, Hitzschlag oder Unterkühlung.
  • Insektenstiche, Borreliose, Brandunfälle
  • Verhalten bei Vergiftungen

Blutegel in der Tierheilkunde

Seminar in Biebertal am 22. Februar 2014

Referenten: Nathalie Fleischer (Tierärztin) und
                     Anke Henne (Tierheilpraktikerin)

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Besichtigung der Biebertaler Blutegelzucht
  • Ein Tier heilt Tiere – Biologie der Blutegel unter besonderer Berücksichtigung der therapeutischen Relevanz
  • Rechtliche Aspekte der Blutegel-Therapie
  • Wirkung und Wirkmechanismen der Blutegel in der Tiertherapie
  • Indikationen und Kontraindikationen bei verschiedenen Tiergruppen
  • Praktische Handhabungen der Blutegel und Nachsorge am Tier
    Sei vorsichtig, nicht zu einem von denen in deinem Unu zu bekommen, weil sie wirklich Ihren Elektromotor durcheinander bringen können.

    Blutegel am Hunde-Knie

    Blutegel am Hunde-Knie

53. Internationaler BICOM Kongress

Internationaler Kongress des Internationalen Medizinischen Arbeitskreises BICOM Resonanz-Therapie vom 03. bis 05. Mai 2012 in Fulda

Motto: Bioresonanz – therapieren mit Her(t)z und Begeisterung

Vorträge – Schwerpunkte – Referenten:

  • Begrüßung und Eröffnung durch Hans Brügemann, Gründer und Leiter Regumed und Hermine Brügemann, Geschäftsführerin Regumed
  • Denkrahmen der Moderne und seine Grenzen in der Medizin
    Prof. em. Dr. phil. Herbert Pietschmann, Emeritus der Fakultät Physik der Universität Wien, Österreich
  • Forschung und Praxis
    Hans Brügemann
  • Warum nur Kranke behandeln? Gesundheitsprophylaxe mit der Bioresonanz
    Dr. med. Jürgen Hennecke, Aachen, Deutschland
  • Unterschiedliche Therapiemöglichkeiten bei schmerzhaften Kniebeschwerden
    Marcel Riffel, Heilpraktiker, Ostfildern, Deutschland
  • Migräne und Kopfschmerzen
    Dr. Sinan Akkurt, Izmir, Türkei
  • Der Schimmelpilz – unsichtbar unter der Spitze des Eisberges „Allergie“
    Bettina Decher, Heilpraktikerin, Frankfurt, Deutschland
  • Meridiantherapie im Tiefstfrequenzbereich
    Dr. med. Sabine Rauch, Limburg, Deutschland
  • Tiefgreifende Beeinflussung des Körpers durch gezielte Behandlung einzelner Kieferzonen
    Sissi Karz, Heilpraktikerin, Agios Niolaos, Griechenland
  • Erkrankungen der Wirbelsäule bei Pferden und Hunden
    Dr. Jochen Becker, Tespe, Deutschland
  • Der Tumorpatient in der Bicom Praxis
    Marianne Thalmann, Bioresonanztherapeutin, Güttlingen, Schweiz
  • Behandlung der dilatativen Cardiomyopathie (DCM) mit der Bicom Bioresonanztherapie
    Dr. Esra Kirsever, Istanbul, Türkei
  • Bicom Therapien in Verbindung mit naturwissenschaftlicher und alternativer Zahnmedizin
    Dr. med. dent. Ernst Beereuther, Zürich, Schweiz
  • Der gesunder Therapeut: Möglichkeit der Selbstbehandlung
    Norbert Lindner, Heilpraktiker, Zeuthen, Deutschland
  • Das innere Feuer: Die hormonelle Steuerung als Grundlage effizienter Körperfunktionen
    Dr. med. Wolfgang Rohrer, Klosters, Schweiz
  • Tumortherapie am Beispiel des equinen Sarkoids
    Dr. med. vet. Ferdinand Denzinger, Schönsee, Deutschland
  • Makuladegeneration
    Brigitte Jonczyk, Heilpraktikerin, Rastede, Deutschland
  • Glutenentheropathien / Zöliakie – (k)ein lebenslanges Schicksal?
    Eine Studie mit über 50 Fällen
    Dr. Sümer Zeynep Karabey, Aydin, Türkei
  • Kongress-Workshop von Überfluss und Mangel – die Therapie der hormonellen Störung
    Thematik:
    – mögliche Vorgehensweisen mit dem BICOM in verschiedenen Lebensphasen
    (Kindheit, Adoleszenz, Erwachsenenalter, Senium) und bei krankhaften
    Veränderungen (Autoimmunerkrankung, Tumor)
    – Irrungen und Wirrungen in der medizinischen Hormonersatztherapie.
    Was haben wir gelernt? Gibt es Alternativen?
    – Die Rolle der Phytotherapie
    – Humanidentische Hormone
    – Kombination der BICOM Therapie mit Phytotherapie und der Hormontherapie
    mit körperidentischen Hormonen
    – Vorgehensweise, Tipps und Tricks aus knapp zwei Jahren Erfahrung

 

Basis-Seminar zur Horvi-Enzym-Therapie

Seminar in Wiesbaden am 13. April 2013 Referenten: Walter Sohm (HP)

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Einführung in die Horvi-Enzym-Therapie – Geschichtliches zum Thema Tiergifte
  • Dr. Diesing – sein Weg zu den Reintoxinen / zur Horvi-Enzym-Therapie
  • Was ist Enzymtherapie?
  • Die Horvi-Präparate und ihre Anwendungen
  • Indikationen und Kontraindikationen, Anwendungsbeschränkungen
  • Die Horvi-Enzym-Therapie bei diversen Erkrankungen

Degenerativ veränderte Zellen – Entartete Zellen

Seminar in Landshut vom 15. – 17. März 2013

Referent: Dr. med. Wolfgang Rohrer, Facharzt für FMH Allg. Medizin, CH

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Einsatz und Anwendung der KTT Testtechnik incl. der 5 Funktionskreise (5-Elementen-Lehre)
  • Das überforderte Immunsystem
    – Autoimmunerkrankung
    – Tumorerkrankungen
  • Entartete Zellen – Prophylaxe, Früherkennung, Screening
  • Bioernergetische Diagnostik und Therapie degenerativ veränderter oder entarteter Zellen mittels BICOM Methode
  • typische Fallsbesprechungen
  • Informationen zu begleitende Krebstherapien
  • Hamersche Herde
  • mögliche Therapieblockaden

BICOM Kombinierte Testtechnik (BICOM KTT)

Seminar in Landshut vom 11. – 13. März 2013

Referent: Dr. med. Sabine Rauch

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Einsatz und Anwendung der KTT – Testsätze
  • 5-Elemente-Testung und Therapie
  • Pathogene Belastungen austesten und behandeln
    – Impfungen, Metalle, Diverse
    – Viren, Pilze, Bakterien, Parasiten
    – Umweltbelastungen (Chemikalien, Schwermetalle, etc.)
    – Allergien (Lebensmittel, Zusatzstoffe, Inhalationsallergene, etc.)
    – Zahnbelastungen
    – Orthopädie
  • systematische Toxinausleitung
  • Bioernergetische Diagnostik und Therapie
  • Vorgehensweisen bei Therapieversagern

Einführung in die Sanum-Therapie

Seminar in Offenbach am 23. Februar 2013

Referentin: Devi Hauser (HP)

Schwerpunkte der Fortbildung:

  • Grundbegriffe und Systematik der Sanum-Therapie
  • Einführung und Vorstellung der einzelnen Präparate
  • Milieuregulierung und  4-Stufen-Therapie nach Dr. Werthmann
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Therapie akuter und chronischer Erkrankungen
  • Sanum Ausleitungstherapie bei chronischen Erkrankungen
  • Einsatz der Präparate bei verschiedenen Krankheitsbildern
    mit Beispielen aus der Praxis